Nachrichten

Solicita informacion de los productos de Judio VII que hemos puesto a la venta.

Read more

soziale Netzwerke:
Geschichte
 
Unser Gestüt ist klein, aber fein: Es basiert auf einem sorgfältigen Selektionsprinzip und einem Stamm von ca. 30 Zuchtstuten. Die Deckhengste, die wir zurzeit verwenden, sind im Zuchteinsatz erprobt und wurden mit Bedacht ausgewählt, um sicherzustellen, dass das züchterische Ergebnis unseren Anforderungen entspricht. Jahrelang haben wir streng diejenigen Exemplare ausgemustert, die hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben sind. Der gegenwärtige Kernbestand setzt sich aus homogenen Tieren zusammen, welche die Abstammung aufweisen, mit der wir die besten Ergebnisse erzielt haben. Heute besitzen unsere züchterischen Produkte ihre eigene Identität, und ihr Genotyp und ihr typisches Erscheinungsbild ist vollkommen gefestigt. Die ersten Stuten namens „Cuerda“ und „Canuta“ wurden 1980 vom Gestüt Marín García angekauft. 1981 verstärkte sich die Zucht durch den Ankauf der Deckhengste “Bélico III” und “Ibérico”, damals im Besitz des Gestüts Rumasa. “Bélico III”, der auf dem Spanien-Championat die Goldmedaille gewonnen hatte, war einer der letzten von der Witwe des berühmten Züchters Terry gezogenen Hengste, Sohn des “Habanero XI“ und damit aus einer der Linien, die uns am meisten interessierte. In unserem Bestand sind Schimmel und Braune vertreten, wir haben nie nach Farbe selektiert, sondern stets nach Qualität. Im Laufe der Jahre haben wir zahlreiche Exemplare gezogen, die zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgefallen sind; auf den Balearen-Championaten haben wir mehr als 20 Zuchtsieger der Rasse (Campeones de la raza) gestellt.

Auf nationalem Niveau sind wir auf der Zuchtschau Ecumad 2000 (Madrid) mit einer Junior-Siegerin der Spitzenklasse (campeonísima) hervorgetreten, haben mit „Judío VII“ dreimal einen spanischen Reservesieger und mit „Bruma IX“ eine spanische Reservesiegerin gestellt. „Bruma IX“ hat mehr als 10 Rasse-Wettbewerbe auf verschiedenen Zuchtschauen der ANCCE-Tour gewonnen und befindet sich derzeit im Besitz des Gestüts Mater Christi. Diese Bilanz ist sehr zufrieden stellend für uns, da wir auf dem spanischen Festland nicht mehr an Morphologie-Wettbewerben teilnehmen, weil die Insellage unseres Gestüts hierbei zum Problem wird und wir die strapaziösen Transporte unserer Pferde vermeiden wollen.

These results are very satisfying as we do not usually compete in peninsular morphology because of insularity issues.

Das Ziel des Gestüts Vilaire ist es, züchterische Produkte anzubieten, die den Erwartungen unserer Kunden voll und ganz entsprechen, und das Preis-Leistungs-Verhältnis für unsere Käufer zu optimieren. Dank dieser Einstellung ist es uns gelungen, Pferde nach Europa, z.B. nach Deutschland, England und Österreich, und in die Vereinigten Staaten zu exportieren. Dabei ist die Treue unserer Kunden wohl der größte Erfolg, den wir mit unserem Gestüt erreicht haben.


Copyright 2013 © Yeguada Vilaire | Diseñado por IDNT